Geschäftsstelle

GAIMH
c/o IFEF
Hernalser Hauptstrasse 15/2/9
A - 1170 Wien

Schreiben Sie uns
info@gaimh.org

Über Uns

GAIMH - Gesellschaft für Seelische Gesundheit in der Frühen Kindheit

Die GAIMH setzt sich ein für die Förderung seelischer Gesundheit in der frühen Kindheit sowie für die Vermeidung und Früherkennung von Fehlentwicklungen.

Arbeitsgruppen

Auch an der virtuellen Jahrestagung werden die Arbeitsgruppen als Plattformen zum angeregten Austausch im kleineren Rahmen dienen. In der diesjährigen Durchführung werden die vielfältigen Erfahrungen und Herausforderungen diskutiert, die sich im jeweiligen Feld aufgrund der Corona-Pandemie ergeben haben.

Was beschäftigt sie im Zusammenhang mit der aktuellen Situation besonders? Gerne können sie uns bereits bei der Anmeldung erste Hinweise auf solche Herausforderungen und/oder konkrete Fragen mitteilen.

  • AG Kinderschutz und Frühe Hilfen
  • AG Entwicklungsbegleitung
  • AG Psychisch kranke Eltern mit Säuglingen und Kleinkindern
  • AG Psychotherapie und Psychoanalyse
  • AG Säuglingspsychosomatik
  • AG Pränatale Psychologie, Psychotherapie und Psychosomatik
 
AG Entwicklungsbegleitung

Neue Chancen durch die Pandemie

Im Austausch mit den Frühförder*innen im vergangenen Jahr kamen wir neben den Herausforderungen und der Schwere immer wieder auch darauf, dass es auch positive Erfahrungen gab. Sei es durch eine ruhigere Umgebung in den Familien, eine veränderte Gruppensituation in den Kitas (statt offener Gruppen, kleinere Bezugsgruppen) oder mit der Nutzung der digitalen Medien.

Wichtig dabei war und ist: nie als kompletten Ersatz für direkte Begegnung. Aber zuweilen als gute Ergänzung oder Brückenbauer oder….

Wir sammeln in der diesjährigen Arbeitsgruppe (welche online stattfinden wird) durch den offenen Austausch möglichst viele kleine „Erfahrungsschätze“ und freuen uns ins besonders über die Teilnahme folgender Fachgruppen, die in der Entwicklungsbegleitung tätig sind:

  • Frühförder*innen
  • Kinderkrankenpfleger*innen
  • Familienbegleiter*innen
  • Kinderfachärzt*innen
  • Mütter-Väterberater*innen
  • Familientherapeutische Begleiter*innen
  • Hebammen/Geburtshelfer“innen
  • Kita/Kindergarten/Tagesfamilienbetreuer*innen
  • Spielgruppenbetreuer*innen

Weitere Interessierte sind herzlich willkommen. Die Teilnahme steht allen, auch ohne Mitgliedschaft der GAIMH, zur Verfügung.

Grober Ablauf:

09.00 Uhr     Ankommen, Begrüssung
09.45 Uhr     Vorstellungsrunde
10.00 Uhr     Raum für Berichte der Teilnehmenden: wie ist es euch und den Familien ergangen?

ca. 10.20 Uhr     Was hat sich neu entwickelt und so bewährt, dass es ergänzend bleiben kann/ soll?

Ca. 10.45 Uhr Verabschiedung, Ausblick und Dank

Moderation:  Eva Klein (D)
Protokoll:  Ursula Fürle-Tröstl (A)
Gastgeberin: Manuela Hofbauer (CH)

AG Psychisch kranke Eltern mit Säuglingen und Kleinkindern

Auch Säuglinge und Kleinkinder können psychisch kranke Eltern haben. Häufig ist diese besonders bedürftige Gruppe von Familien unzureichend unterstützt und versorgt. Aufgrund der möglichen negativen, langfristigen Folgen der elterlichen Erkrankung auf die Entwicklung der Kinder ist eine angemessene Begleitung dieser Familien notwendig und besonders dringend. Diese Herausforderung wurde unter den Corona - Pandemie bedingten Einschränkungen stark erschwert. Gerne werden wir in der Arbeitsgruppe dieses Jahr einen Schwerpunkt  auf kreative, erfolgreiche Unterstützungsangebote unter den besonderen Bedingungen der Corona-Pandemie legen.

Tagesordnung

  • Kurze Vorstellungsrunde
  • Psychische Erkrankung / Corona-Pandemie / Frühe Elternschaft: Berichte aus dem Alltag, spezifische Problemen und Schwierigkeiten, Bewährte und fehlende Lösungen.
  • Aktivitäten für das Jahr 2021
  • Varia
AG Pränatale Psychologie, Psychotherapie und Psychosomatik

In der Arbeitsgruppe Pränatale Psychologie, Psychotherapie und Psychosomatik möchte ich unsere persönlichen und beruflichen Erfahrungen mit Corona-Pandemie nutzen und mit Ihnen, mit uns als Gruppe nach Ideen forschen, wie wir dabei möglichst gesund bleiben.
Mit einer Imaginationsübung starten wir den Versuch, uns alle hinter unseren PCs bewusster zu verkörpern.
Im Imputreferat möchte ich unser Dilemma als soziale Wesen in einer Pandemie aufzeigen und über den Zusammenhang mit pränatalen Mustern und den damit verbundenen existentiellen Erfahrungen reden. Erkenntnisse aus der Trauma-Forschung geben den wissenschaftlichen Rahmen.

Danach möchte ich mit Ihnen der Frage nachgehen, ob es uns möglich ist auf Grund unserer eigenen Erkenntnisse gesellschaftliche Muster in den vergangenen Monaten auszumachen?
Welche Ideen können wir aus unseren Erkenntnissen in der Gruppe für unsere eigene psychische und physische Stabilität mitnehmen? Wo sind die Ressourcen?
Wie können wir Veränderungen in unserer nächsten Umgebung anregen und mitgestalten?

Ich freue mich auf eine angeregte Diskussion.

Dr. med. Antonia Stulz-Koller

© Gaimh - Gesellschaft für Seelische Gesundheit in der Frühen Kindheit

seit 1996 - 2021 - Impressum | Datenschutz

Geschäftsstelle: c/o IFEF Hernalser Hauptstrasse 15/2/9, A - 1170 Wien
info@gaimh.org

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf der GAIMH-Webseite einverstanden sind. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung - Cookies
Zustimmen