Geschäftsstelle

GAIMH
Hernalser Hauptstraße 15/2/9
A - 1170 Wien

Schreiben Sie uns
info@gaimh.org

Über Uns

GAIMH - Gesellschaft für Seelische Gesundheit in der Frühen Kindheit

Die GAIMH setzt sich ein für die Förderung seelischer Gesundheit in der frühen Kindheit sowie für die Vermeidung und Früherkennung von Fehlentwicklungen.

| Online

Bindungssyposium 2024: Die Bindungstheorie in praktischen Anwendungen

Geleitwort

Voller Dankbarkeit und bereichert blicke ich auf die letzten 21 Jahre »Internationale Bindungskonferenz« zurück. Aufgrund einer Erkrankung ist es mir leider nicht mehr möglich, diese im bisherigen Format fortzuführen.
Da es mir inzwischen gesundheitlich viel besser geht, ist es mir ein Herzensanliegen, Ihnen über ein Online-Format ein Bindungssymposium anzubieten. Auf diese Weise können Sie sich erneut mit relevanten Themen der Bindungstheorie und ihren Anwendungen auseinandersetzen. Ich hoffe sehr, dass dieses neue Format für Sie – teilweise als langjährige Teilnehmende der Internationalen Bindungskonferenz – ein kleiner Ersatz sein und dabei helfen kann, Ihr Interesse am Thema »Bindung« und an aktuellen Entwicklungen weiter wachsen zu lassen.

Der Fokus des Symposiums liegt ganz auf den praktischen Anwendungen der Bindungstheorie. Mein erster Gedanke war, vielen von Ihnen die Möglichkeit zu geben, mir in Bezug auf Ausschnitte meiner Auseinandersetzung und Arbeit mit diesem Ansatz gewissermaßen »über die Schulter zu schauen« und mehr, vor allem über die praktischen Anwendungen und die Möglichkeiten der bindungsorientierten Beratung und Therapie zu erfahren.
Im Symposium werde ich Ihnen zunächst eine kurze Einführung geben, wie sich aus der Bindungstheorie anwendungsorientierte Beratungs- und Therapiemethoden in verschiedenen Bereichen entwickelten. Der Begründer der Bindungstheorie, John Bowlby (1907–1990), war als Kinderpsychiater und Psychoanalytiker immer sehr darauf bedacht, dass sein Ansatz eine Hilfestellung für Kliniker:innen, also für die Praxis anwendbar sein sollte. Die Theorie ist seit Jahrzehnten in der Entwicklungspsychologie die Grundlage für eine sehr große Anzahl von Studien.

Durch die Forschungsergebnisse wurde die Bindungstheorie in ihren Grundlagen bestätigt. Hinsichtlich ihrer Anwendung fand sie dagegen in der Psychotherapie und anderen Bereichen lange Zeit wenig Widerhall.
In meinem Vortrag werde ich erläutern, wie sich die Anwendungen der Bindungstheorie seit 1999, dem Erscheinungsjahr der 1. Auflage meines Buches über »Bindungsstörungen«, stetig weiterentwickelt haben und wie die Theorie bis heute in vielen Bereichen mit Erfolg praktisch Anwendung findet. In vier thematisch unterschiedlichen Workshops, die jeweils von einer Moderatorin geleitet werden, können Sie sich miteinander austauschen und diskutieren. So können Sie Ihre fachspezifischen
Erfahrungen zum Thema »Bindung« aus Ihren jeweiligen beruflichen Kontexten einbringen und im Diskurs Ihr Repertoire erweitern. Zu Beginn jedes Workshops werde ich ein zuvor aufgezeichnetes Statement zur Einführung und Stimulation der Diskussion abgeben. Die Workshop-Themen beziehen sich auf Bindung in:

  • Beratung und Psychotherapie
  • Kita, Kindergarten, Schule
  • Einrichtungen der Jugendhilfe und der Kinder- und Jugendpsychiatrie
  • Prävention


Nachdem die Moderatorinnen eine kurze Zusammenfassung der Workshop-Ergebnisse gegeben haben, werde ich diese vor dem Hintergrund meiner eigenen Erfahrungen kommentieren und diskutieren. Anschließend werde ich in einem Vortrag auf mögliche zukünftige Anwendungen der Bindungstheorie eingehen. Dabei werde ich auch aktuelle Forschungsergebnisse mit Blick auf potentiell neue, bindungsorientierte Anwendungen erläutern. Den Abschluss des Symposiums bildet eine große Fragerunde, in der Sie mir Fragen stellen können, die Sie schon immer einmal stellen wollten.

Ich erhoffe mir von dem Symposium, dass Sie sowohl neue, interessante Informationen erhalten, speziell zur Anwendung der Bindungstheorie und der Umsetzung in Ihren jeweiligen Arbeitsfeldern, als auch durch den Austausch in den Workshops eine Bereicherung erleben und neue Impulse mitnehmen können. Das Symposium richtet sich an alle, die in der Beratung, der klinischen Arbeit, der Psychotherapie, der Sozialen Arbeit, der Pflege, der Pädagogik und Sozialpädagogik oder die in anderen Bereichen mit Menschen arbeiten und die Bindungstheorie anwenden wollen.

Ihr
Karl Heinz Brisch

 

Weitere Informationen dazu finden Sie auf:

www.khbrisch.de/bindungssymposium.html

Download

Zurück

© GAIMH - Gesellschaft für Seelische Gesundheit in der Frühen Kindheit

seit 1996 - 2024 - Impressum | Datenschutz

Geschäftsstelle: Hernalser Hauptstraße 15/2/9, A - 1170 Wien
info@gaimh.org

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf der GAIMH-Webseite einverstanden sind. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung - Cookies
Zustimmen