Geschäftsstelle

GAIMH
c/o IFEF
Hernalser Hauptstrasse 15, Top 3/11
A - 1170 Wien

Schreiben Sie uns
info@gaimh.org

Über Uns

GAIMH - Gesellschaft für Seelische Gesundheit in der Frühen Kindheit

Die GAIMH setzt sich ein für die Förderung seelischer Gesundheit in der frühen Kindheit sowie für die Vermeidung und Früherkennung von Fehlentwicklungen.

Schlafendes Baby in Tragetuch

Regionaltreffen

Regionaltreffen sind Treffen von Personen, die auf der regionalen Ebene entsprechend der in der Satzung der GAIMH genannten Ziele arbeiten. Die Gründung eines Regionaltreffens erfolgt durch mindestens zwei GAIMH-Mitglieder in Absprache mit der/dem jeweiligen Landesvorsitzenden. Weitere Teilnehmer müssen nicht Mitglieder der GAIMH sein.

Deutschland

Region Wuppertal/ Bergisches Land

NEU - Erstes Treffen am 21.11.2017 ab 18:00 Uhr (zum 5. Stiftungsjubiläum Winzig-Stiftung)
GAIMH Regionalgruppe Wuppertal/ Bergisches Land
organisiert von:
Anna Staab, staab@pekip.de
Rüdiger Theis (Winzig Stiftung)

Sie können sich gerne hier über die Arbeit der Stiftung und des PEKiP
Vereins informieren:
www.winzig-stiftung.de
www.pekip.de

Regionaler Arbeitskreis AK-West (Region Köln/Bonn/Düsseldorf und Umgebung)

Der regionale Arbeitskreis AK-West wurde 1996 kurz nach der Gründung der GAIMH gegründet und existiert fortlaufend, seit einigen Jahren als Qualitätszirkel.

Die Mitglieder treffen sich regelmäßig 4 mal im Jahr, jeweils mittwochs von 19:30 - 21:00 Uhr
Ort: Humanwissenschaftliche Fakultät der Univeristät zu Köln
Klosterstrasse 79A, 50931 Köln

Es sind auch interessierte Nicht-Mitglieder der Gaimh aus dem Bereich Frühe Kindheit willkommen.

Themen sind je nach Bedarf: Austausch und Infos, kollegiale Supervision und Unterstützung, Versorgungslandschaft der Region Köln mit Netzwerkbildung, regional-politische Einmischung, Fachvorträge und Fortbildung.

Ansprechpartnerin ist Mona Willke
Sie organisiert und moderiert den AK als Qualitätszirkel
Email: mmwillke8@netcologne.de

Österreich

Oberösterreich/Linz

Leitung:
Armin Kröswagn
Email: Armin.Kroeswagn@gespag.at

Die Treffen finden etwa vierteljährlich statt.

Region Steiermark

Die Regionalgruppe Steiermark trifft sich einmal pro Quartal.

Region Wien

In Wien trifft sich die älteste Regionalgruppe der GAIMH alle ein bis zwei Monate zu einer fallbezogenen Intervisionsgruppe

Südtirol

Die der GAIMH Österreich angeschlossene Regionalgruppe Südtirol trifft sich unter der Leitung von Tania Corrazza regelmässig. Sie wird wegen der guten Erreichbarkeit auch von Interessierten aus Innsbruck besucht.

Schweiz

Basel/Südwestdeutscher Raum

Als Mitglieder der Gesellschaft für seelische Gesundheit in der frühen Kindheit, GAIMH, hatten die beiden Co-Leiterinnen von F-NETZNordwestschweiz, Margrit Hungerbühler-Räber und Kathrin Keller-Schuhmacher, im 2002 die Verantwortung für die Organisation der GAIMH-Regionaltreffen in der «Dreiländerecke» in Basel übernommen. Nach der Gründung von F-NETZ-Nordwestschweiz  (Ende 2004) wurden diese Treffen unter diesem Dach durchgeführt.
Eingeladen waren Personen aus der Nordwestschweiz und dem südbadischen Raum, die in der frühen Kindheit begleitend, beratend, psychotherapeutisch, klinisch und wissenschaftlich tätig waren oder sich für entsprechende Fragestellungen interessierten. GAIMH-Mitgliedschaft war nicht vorausgesetzt.
Das erste Treffen fand im Anschluss an die GAIMH-Tagung in Berlin (2002) statt.
Diese stand unter dem Titel „Subjekt von Anfang an - Aspekte der Identität der frühen Kindheit.“ Am Regionaltreffen wurden „mögliche Auswirkungen auf das Handeln in verschiedenen Berufsgruppen“ diskutiert.
Das letzte Treffen fand im Anschluss an die GAIMH-Tagung in Basel (2012) statt. Diese stand unter dem Titel „Frühe Kindheit – Brücken bauen: Wissenschaft und Praxis im Dialog“.
Dieses Regionaltreffen bot Gelegenheit für eine Gesprächs- und Diskussionsrunde zu den an der Tagung vorgestellten Themen. Für F-NETZNordwestschweiz stand als Fazit aus den Inhalten der Tagung und aus der beruflichen Auseinandersetzung der letzten Jahre fest: Die Erkenntnisse in Neurobiologie und Säuglingspsychologie und eine objektiv orientierte Alltagspraxis – Stichwort „Evidenzbasiert“ – erfordern grundsätzliches Umdenken in der fachlichen Begleitung von Kindern im Frühbereich.
Die Diskussionsrunde sollte deshalb auch der Frage zu den Kernpunkten dieses „Umdenkens“ Raum geben.

© Gaimh - Gesellschaft für Seelische Gesundheit in der Frühen Kindheit

seit 1996 - 2018 - Impressum | Datenschutz

Geschäftsstelle: c/o IFEF Hernalser Hauptstrasse 15, Top 3/11, A - 1170 Wien
info@gaimh.org

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf der GAIMH-Webseite einverstanden sind. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung - Cookies
Zustimmen